Detektei für Kopenhagen

koordiniert vom nächstgelegenen Stützpunkt - keine Betriebsstätte

detektei_12

Kopenhagen

wir finden Beweise

Detektiv TUDOR, die Frankfurter Detektei für København, ist seit nunmehr 45 Jahren (!) in der dänischen Hauptstadt tätig. Wir ermitteln seriös und diskret- auch in Ihren Fall. Erfahren Sie mehr in einem ersten kostenlosen Beratungsgespräch.

Schnell vor Ort

Praktisch sind unsere Detektive innerhalb weniger Stunden in Kopenhagen einsatzbereit. Vom Flughafen Frankfurt am Main gelangen die Detektivsachbearbeiterinnen und Detektivsachbearbeiter unmittelbar und direkt zum Kopenhagener Flughafen, beispielsweise mit der SAS Scandinavian Airlines, Transavia Denmark oder der deutschen Lufthansa. Bei mehr Vorlaufzeit ist es auch möglich, spezielle Technik wie den Beobachtungsbus der Detektei TUDOR, nach Kopenhagen zu verlegen. TUDOR Detektive bewegen sich in Kopenhagen wie Einheimische. Beispielsweise nutzen sie bei Personenbeobachtungen in der skandinavischen Großstadt die hier üblichen Citybikes, um mit der Masse wirksam zu verschmelzen. Wofür? Unsere diskrete Vorgehensweise ist unser und Ihr Schutz und eines unserer obersten Prinzipien.

Aufträge aus allen Bereichen

Dänische Banken haben auch in Frankfurt am Main, am Sitz der Detektei TUDOR, ihre Vertretungen in der europäischen Finanzmetropole. Traditionell geht deshalb von hier ein Teil an Aufträgen mit Kopenhagen als Einsatzort an unsere Detektei Kopenhagen. Des Weiteren bearbeiteten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter neben Privataufträgen zu Ehebruch, Diebstahl, Sachbeschädigung und Personensuche auch Auftragslagen aus dem Wirtschaftsbereich bei Abfindung, Diebstahl, Industriespionage, Krankschreibung und Spesenbetrug für dänische Container-Reedereien, pharmazeutische Unternehmen, Maschinen-und Textilfabriken und des Kopenhagener Einzelhandels. 

Unsere speziellen Einsatzgebiete umfasst zudem der Personenschutz, Begleitschutz und Transportschutz beim Transport gefährdeter Personen, sensibler und wertvoller Güter im Rahmen des bewaffneten Transportschutzprogramms.

In Ihrem Sinne

Als Anlaufstelle für juristische Unterstützung in Kopenhagen nutzen unsere Ermittler in Kopenhagen ihre sehr guten und umfangeichen Kontakte zu Advokatpartnerselskab (Rechtsanwalt Partner-Unternehmen). Unsere Kooperationen und Ermittlungen werden immer unter der Prämisse durchgeführt, dass wir in Ihrem Sinne handeln. Sie wollen Beweise und Klarheit? Diese liefern wir, mit einer sehr hohen Erfolgsquote. Nicht umsonst sind wir schon seit über vier Jahrzehnten im Geschäft.

Sie wollen auch von unserer 45-jährigen Erfahrung profitieren? Eine erste, kostenlose Einschätzung und Analyse erhalten Sie von unserer Detektei Kopenhagen, indem Sie das Kontaktformular ausfüllen oder uns per Telefon kontaktieren.

Detektiv TUDOR med kontorer i København- allzeit bereit!



Unseriöser Mitarbeiter in Kopenhagen durch TUDOR Detektive überführt

Unternehmen, welche Außendienstmitarbeiter beschäftigen, haben selten die volle Kontrolle über sie. Noch schwieriger wird es, wenn die Mitarbeiter zudem im Ausland eingesetzt werden. Ob sie wirklich ihren Pflichten in vollem Umfang nachkommen ist schwer nachzuprüfen. Oft dienen die generierten Umsätze als Indikator. Stimmen die Umsätze gibt es eine hohe Vertrauensbasis. Lassen sie ohne ersichtlichen Grund nach, tauchen Fragen auf. In den meisten wirtschaftlichen Bereichen gibt es Schwankungen, welche durch unterschiedlichste Einflüsse entstehen. So liegt es nicht immer am eingesetzten Außendienstmitarbeiter oder möglichen Pflichtverletzungen, wenn Umsätze fallen. Ist dies jedoch der Fall, sollten Unternehmen schnell reagieren. Lassen sich noch gefallene Umsätze durch den Einsatz engagierterer Mitarbeiter oft wieder anheben, kann der Schaden durch enttäuschte oder verlorene Kundschaft irreparabel sein. Schon häufig betrauten Unternehmen die Internationale Detektei Tudor für Dänemark, um diskret und seriös eine Überprüfung ihrer Außendienstmitarbeiter durchzuführen. So auch in folgendem Fall der Internationalen TUDOR Detektei für Kopenhagen.

Ein Unternehmer aus Schleswig-Holstein setzte Außendienstmitarbeiter auch im benachbarten Dänemark ein. Bei einem hatte er den Verdacht, er nahm seine Pflichten nicht genügend ernst. Als die Umsätze fielen schaltete er unsere Internationale Detektei Tudor ein, damit er einmal einen tatsächlichen Einblick des Tagesablaufes des Außendienstmitarbeiters bekam, wenn dieser in den dänischen Städten Hadersleben, Odense und Kopenhagen seinen Auftrag erfüllte.

Am folgenden Montag begann die Observation der Zielperson. Um 8 Uhr fuhr die Zielperson mit dem Firmenwagen von Schleswig-Holstein nach Hadersleben. Für die 90 km benötigten die Zielperson sowie die ihm folgenden Detektive 1 Stunde und 15 Minuten. In Hadersleben fuhr die Zielperson wie geplant 2 Kunden an. Minutiös wurde von den ortskundigen Detektiven jedes Detail der Observation dokumentiert, teilweise auch Fotos als Beweismittel angefertigt. Einzig auffällig war die kurze Zeit, welche die Zielperson bei den Kunden verbrachte. Unser Mandant ging von Zeiten zwischen 60 und 90 Minuten aus. Nach jeweils 45 Minuten verließ der Außendienstmitarbeiter bereits seine Kunden. Von dort fuhr er dann wie geplant das ca. 100 km entfernte Odense an. Ankunft war dort 13 Uhr. Nach einer Mittagspause gab es hier 3 Kunden zu betreuen. Danach war eine Übernachtung geplant, bevor es am nächsten Tag weiter nach Kopenhagen gehen sollte. Überraschender Weise fiel die Mittagspause aus. Die Zielperson fuhr sofort zwei der drei Kunden an. Die aufgewendete Zeit je Kunde schrumpfte weiter auf jeweils 30 Minuten. Dieses Ergebnis war nun schon deutlich von der Vorgabe 60 bis 90 Minuten entfernt. Es kam noch besser. Der dritte Kunde wurde gar nicht angefahren und es ging am selben Tag noch weiter nach Kopenhagen. Um 16 Uhr trafen die Zielperson und die Detektive der Internationalen Tudor Detektei in Kopenhagen ein. Hier fuhr die Zielperson direkt zu einem Hotel. Jedoch nicht um sich einzuchecken, sondern eine junge Angestellte des Hotels abzuholen. Mit ihr verbrachte er den restlichen Tag und die Nacht bei der Angestellten zu Hause. Auch den folgenden Tag widmete die Zielperson hauptsächlich seiner Bekannten aus Kopenhagen. Die 5 mal 20 Minuten Aufwand für die in Kopenhagen ansässigen restlichen 5 Kunden, konnten als nebensächlich hierzu im Vergleich betrachtet werden. Um 19 Uhr abends trat die Zielperson die Heimreise nach Deutschland an. Erfolgreich verließen unsere Detektive Kopenhagen.

Unserem Mandanten händigten wir das gesammelte Beweismaterial aus. Er hatte sich schon ähnliches gedacht. Eigentlich hatte er eine gute Meinung von der Leistungsfähigkeit seines Mitarbeiters. Er wollte sich noch nicht von ihm trennen obwohl die gerichtsverwertbaren Beweise eine fristlose Kündigung gerechtfertigt hätten. Stattdessen führte er ein ernstes Gespräch mit ihm und erteilte ihm eine Abmahnung. Bei unseren Detektiven für Dänemark der Internationalen Tudor Detektei bedankte er sich herzlich.

Unsere Detektive der Internationalen TUDOR Detektei agieren diskret in Kopenhagen. Für uns als Detektei stellt es immer eine große Freude dar, wenn ehemalige Mandanten uns ein Feedback geben, wie auch hier zu unserem Fall in Kopenhagen.


Wirtschaftliche und private Auftragshintergründe lösen wir mit kompetenten Detektiven in Festanstellung. Legen Sie Ihre Sorgen in unsere Hände und wir lösen sie für Sie. Legal und schnell!