Detektei für Oslo

koordiniert vom nächstgelegenen Stützpunkt - keine Betriebsstätte

detektei_12

Oslo

seriös und kompetent

Oslo, die Hauptstadt Norwegens, ist meist der erste Anlaufpunkt für Beobachtungen und Ermittlungen der Detektei Oslo in den Fylker Norge (Provinzen in Norwegen) wie Akershus, Aust-Agder, Buskerud, Finnmark, Hedmark, Hordaland, Møre og Romsdal oder Nordland. In einem ersten unverbindlichen Beratungsgespräch können Sie mehr zu Ihrem Fall und den möglichen Lösungen erfahren.


Hoch in den Norden

Die Anreise der Frankfurter Detektive nach Oslo erfolgt in der Regel über die Flughäfen Oslo-Gardermoen, Torp und Moss-Rygge vom Frankfurt Airport oder dem Flughafen Frankfurt-Hahn im Hunsrück. Variante II, um unsere Detektive in Oslo oder Norwegen zum Einsatz zu bringen, ist der Transport über die Fährverbindungen Kiel mit der Color Line, Frederikshavn via Stena Line oder von Kopenhagen mit der DFDS Seaways. Im Bedarfsfall gelangen unsere Transport- und Personenschützer auf die skandinavische Halbinsel mit ihren Spezialfahrzeugen auf dem reinen Landweg bis an den Oslofjord.


Warum Detektei Oslo?

Für Ermittlungen in Oslo mit den verschiedenen Stadtteilen sind unsere deutschen Detektivsachbearbeiterinnen und Detektivsachbearbeiter besonders qualifiziert, denn die für Skandinavien eingesetzten Detektive beherrschen neben Dänisch auch die Standardvarianten des Norwegischen Bokmål und Nynorsk. Über das allgemein übliche Englisch werden somit Erkenntnisse bei einheimischen Auskunftspersonen erlangt, die von hohem Wert sind.

Wie in Deutschland auch ermitteln unsere Detektive in Oslo zu allen Auftragslagen aus dem Privatbereich mit Ehebruch/Untreue, Unterhaltspflicht, Diebstahl/Einbruch, Sachbeschädigung und Personensuche sowie dem Wirtschaftsbereich mit Abfindung, Diebstahl, Industriespionage, Krankschreibung, Schwarzarbeit und Spesenbetrug mit gewohnter deutscher Gründlichkeit.


Wir bieten…endlich Klarheit

Wir bieten Ihnen, was Sie zur Lösung Ihres Problems gebraucht haben: die nötigen Beweise und damit verbundene Klarheit. Die bei den Ermittlungen erbrachten Beweise können vollständig vor Gericht verwendet werden. Zudem sind unsere Ermittler der Detektei Oslo auch gerne bereit, als erfahrene Zeugen über ihre Ermittlungen und Beobachtungen auszusagen. Sie profitieren also doppelt von unseren bestens ausgebildeten und kompetenten Detektivsachbearbeitern.

Eine erste Kontaktaufnahme sowie Analyse ist für Sie völlig unverbindlich und kostenlos, deshalb kontaktieren Sie uns einfach! Wir werden alles tun, um Sie von unserer Professionalität und den positiven Erfolgsaussichten zu überzeugen.



Untreue in Oslo durch Internationale TUDOR Detektei aufgedeckt

Unsere Internationale Detektei TUDOR ist europaweit und in Übersee tätig. So waren wir vor einem Jahr auch erfolgreich für einen Unternehmer aus Hamburg in Bangkok erfolgreich tätig. Nun meldete sich seine Tochter bei uns. Sie war frisch verlobt, aber es kamen ihr immer mehr Zweifel an der Treue ihres Verlobten. Nun plante er eine Motorradtour nach Oslo mit seinen Kumpels. Da sie das Motorradfahren nicht vertrug konnte sie nicht mitfahren. Nun nagten Zweifel an ihr, ob ihr Verlobter ohne sie treu blieb. Sie konnte natürlich nicht heimlich mit dem Auto hinterher fahren, dass hätte ihr Verlobter sofort bemerkt. Da fiel ihr unsere Detektei ein. Sie wusste ihr Vater war sehr beeindruckt von unserer Kompetenz, daher fragte sie uns nach den Möglichkeiten in diesem Fall. Da Oslo und ganz Norwegen zu den Einsatzgebieten unserer Internationalen TUDOR Detektei zählt, gab es für uns kein Problem eine Überwachung des Verlobten für die Dauer der Kurzreise zu übernehmen.

Am folgenden Montag traf sich der Verlobte unserer Mandantin mit seinen Kumpels in Hamburg. Es war geplant in einer ersten Etappe nach dem ca. 450 km entfernten Aalborg in Dänemark zu fahren und dort über Nacht zu bleiben. Um 10 Uhr morgens setzten sich die vier Personen mit ihren Motorrädern in Bewegung. Unsere Detektive für Norwegen folgten ihnen unauffällig mit zwei Autos und einem Motorrad, aus dem eigenen Fuhrpark der Internationalen TUDOR Detektei. In Aalborg und Oslo, dem Endreiseziel, befanden sich bereits unsere Detektive, welche mit dem Flugzeug angereist waren. Sie würden beim Eintreffen die verfolgenden Detektive in Norwegen ablösen, um keinen Verdacht zu erregen. Die knapp 5 Stunden Fahrt nach Aalborg verliefen ohne Zwischenfälle. Zwischenzeitlich übernahm unser Detektiv auf dem Motorrad die Führung der Observationsfahrzeuge, als die 4 Motorradfahrer ihre Fahrzeuge auf Höchstgeschwindigkeit brachten. Bei Geschwindigkeiten um 250 km/h blieb er in Sichtweite und dirigierte die weiteren Verfolgungsfahrzeuge über digitalen Sprechfunk. So gab es nie einen Abriss der Observation. Um 15 Uhr trafen sie dann in Aalborg ein. Dort erwartete sie bereits ein Team der Internationalen TUDOR Detektei und übernahm die Observation. Am nächsten Tag ging es dann weiter nach Hirtshals und von dort mit der Fähre zu dem norwegischen Ort Larvik. Es dann nur noch 90 Minuten bis sie in Oslo auf dem Campingplatz eintrafen. Dort befand sich bereits ein Wohnmobil besetzt mit zwei Detektiven der Internationalen TUDOR Detektei für Norwegen. Als Urlaubspärchen getarnt, hatten sie einen guten Einblick in das Geschehen auf dem Campingplatz. Die Zielperson mit seinen drei Kumpels waren sogar erfreut Landsleute in Oslo kennenzulernen. Auch unsere beiden Detektive waren über die Kontaktsuche der vier Personen erfreut, denn es erleichterte ihnen die Arbeit. Schnell wurden sie mit einander vertraut und begaben sich sogar auf gemeinsame Ausflüge. Dann kam der traurige Teil der Observation. In Oslo lernte der Verlobte unserer Mandantin eine norwegische Studentin kennen und verbrachte mit ihr die Nacht in seinem Zelt. Da unsere Detektive als Urlaubsbekanntschaft akzeptiert waren, konnte sie aus nächster Nähe mit anhören was im Zelt geschah, denn das Wohnmobil stand direkt daneben. Ab dann war die Dame ständige Begleiterin der Zielperson, dies für den Rest des Kurzurlaubs. Natürlich konnten unsere Detektive auch Urlaubsfotos von ihren neuen „Freunden" in Norwegen machen. Auf einigen küsste die Zielperson die neue Freundin. Nach einem Telefongespräch mit unserer Mandantin war der Auftrag beendet. Sie legte keinen Wert auf weitere Beweise der Untreue. Für sie war die Verlobung beendet.

Bei der Übergabe der lückenlosen Observationsdokumentation und der Fotos, bedankte sich unsere Mandantin herzlich bei den Detektiven für Oslo. Wir hatten sie vor einem großen Fehler bewahrt. Einige Tage später bedankte sich auch noch einmal ihr Vater bei uns für die gewohnte Kompetenz bei unseren Einsätzen.

Lassen Sie sich von unseren Detektiven der Internationalen TUDOR Detektei für Norwegen bei Ihren wirtschaftlichen und privaten Problemen helfen. Die Detektive in Festanstellung wissen wie sie vorzugehen haben, damit Sie als Mandant die gewünschten Informationen und Beweise erhalten können. Die Danksagungen unserer Mandanten zeigen uns deutlich, wie hilfreich wir in Aktion getreten waren. Dies motiviert uns natürlich zu Höchstleistungen. Lassen Sie uns zusammen nach einem Lösungsweg suchen. Wir nehmen die Lasten von Ihren Schultern.